Volvo Trucks: Am Zehnhoff-Söns übernimmt 54 neue I-Save-Trucks

Der Fuhrpark der Logistikgruppe Am Zehnhoff-Söns aus Bonn wird erneuert und das Familien-Unternehmen stellt 54 Volvo FH mit I-Save in Dienst.

Startklar: 54 Volvo FH mit I-Save modernisieren den Fuhrpark von Am Zehnhoff-Söns. (Bilder: Volvo Trucks)
Startklar: 54 Volvo FH mit I-Save modernisieren den Fuhrpark von Am Zehnhoff-Söns. (Bilder: Volvo Trucks)
Redaktion (allg.)
(erschienen bei Transport von Nadine Bradl)

Das Hauptkriterium, sich für die Lkw von Volvo zu entscheiden, sei vor allem die deutliche Kraftstoffersparnis gegenüber dem Wettbewerb gewesen, heißt es in der Pressemitteilung. Für Prokurist Andreas Am Zehnhoff-Söns ist der moderne Fuhrpark ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Firmengeschichte.

„Die umweltfreundlichen Zugmaschinen vom Typ Volvo FH 500 sind mit emissionsarmen Antrieben ausgerüstet. Besonders die Ausstattungsvariante „I-Save“ führt zu einer deutlichen Senkung des Kraftstoffverbrauchs und passt somit hervorragend in unser Nachhaltigkeitskonzept - AZS Green Logistics.“

„Kraftstoffsparend, CO2-sparend, aber dennoch durchzugsstark“, fasst Sven Hönnige, Regional Sales Director bei Volvo Group Trucks Deutschland, die Vorteile der Lkw zusammen.

50 Fahrzeuge wurden sofort bestellt, vier weitere später zusätzlich nachbestellt. Diese werden am Unternehmensstandort in Trier eingesetzt. Punkten können die neuen Fahrzeuge nicht nur mit ihrem geringen Kraftstoffverbrauch, sondern auch mit der AdBlue Technologie. Der AdBlue Verbrauch liege bei gerade vier Prozent, statt wie bei vielen anderen Lastkraftwagen bei acht bis zehn Prozent. Alle ausgelieferten Fahrzeuge besitzen einen Motor mit Turbocompound-Lader, haben 2856 Newtonmeter Drehmoment und rund 510 PS.

 

Die Logistikgruppe und Volvo Group Trucks Deutschland verbindet seit Jahren eine enge Geschäftsbeziehung.

„Der Kunde kennt uns und weiß, was wir in der Lage sind zu leisten“, sagt Sven Hönnige. „Gleich 54 Fahrzeuge auf einen Schlag zu verkaufen ist für uns natürlich etwas Besonderes“, freut er sich.

„Das Globetrotter XL-Sicherheitsfahrerhaus des Volvo FH bietet zudem viel Platz. Die Innenausstattung ist sehr komfortabel und mit den Stoffsitzen in blau und dunkelblau gemütlich gestaltet“, beschreibt Wolfram Rundau, Verkaufsberater Neufahrzeuge bei Volvo Group Trucks, das Interieur.

Das Fahrerhaus ist mit einer Standheizung und einer Standklimaanlage ausgestattet, sodass eine optimale Temperaturregulierung gewährleistet ist. Mit dimmbarer Innenbeleuchtung und roter Nachtbeleuchtung wird es gemütlich. Außerdem steht den Fahrern eine Kühlbox mit Gefrierfach unter der Liege zur Verfügung.

Alles inklusive

Zu weiteren Besonderheiten der neuen Lkw zählen außerdem die I-See-Technologie mit kartenbasierten Topographieinformationen, die hochauflösend sind. Ausgestattet sind die Fahrzeuge mit Fahrer-Airbag im Lenkrad, Abstandsregeltempomat (ACC) mit Kollisionswarnung und Notbremsfunktion. Außerdem besitzen sie eine zusätzliche Nahbereichskamera auf der Beifahrerseite zur Totwinkelüberwachung, so wie eine elektronische Verriegelungsprüfung für Auflieger.

Auch von außen hinterlassen die Trucks einen bleibenden Eindruck: Die Alufelgen Dura-Bright EVO, LED-Hauptscheinwerfer und eine grau/blaugrüne Lackierung sollen die Trucks zu einem echten Hingucker machen.

Baki Saliu ist seit vielen Jahren bei der Firma am Rhein als Fahrer und Mentor für neue Fahrer angestellt. „Das ist der beste, schönste, kraftvollste und leichtgängigste Lkw, den ich in 45 Jahren gefahren bin.“

Printer Friendly, PDF & Email