Volvo Trucks: DFDS erhöht Bestellung auf 125 E-Lkw

Nach Erstorder von 100 E-Trucks im Oktober 2021 stockt die dänische Reederei den Auftrag um 25 schwere FM-Verteiler auf. Lieferung ab viertem Quartal 2022.

Das dänische Reederei- und Logistikunternehmen DFDS hat bei Volvo Trucks noch einmal 25 elektrisch betriebene Lkw bestellt. | Bild: Volvo Group.
Das dänische Reederei- und Logistikunternehmen DFDS hat bei Volvo Trucks noch einmal 25 elektrisch betriebene Lkw bestellt. | Bild: Volvo Group.
Johannes Reichel
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Claudia Leistritz)

Für das laut Pressebericht größte Reederei- und Logistikunternehmen Nordeuropas werden nun mit der neuen Bestellung insgesamt 125 elektrische Lkw von Volvo produziert. Die Auslieferung der Fahrzeuge ist für das vierte Quartal 2022 geplant. Wie es heißt sind die E-Trucks für Transporte im europäischen Logistiksystem von DFDS vorgesehen.

„Erneut hat DFDS mit diesem Auftrag für weitere 25 Volvo FM E-Trucks sein großes Vertrauen in unsere Partnerschaft und die Technologie bestätigt. Wir sind sehr stolz und glücklich dass die Fähigkeit, elektrische, nachhaltige Transporte anzubieten sich so eindeutig zu einem Wettbewerbsvorteil für Transportunternehmen entwickelt. Das ist sehr ermutigend für Volvo Trucks, unsere Kunden und das Klima“, meint Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks.

Für Niklas Andersson, Executive Vice President und Head of Logistics Division DFDS stellen grüne Investitionen in die Schwertransportindustrie eine Vorbedingung dar, um die für das Unternehmen, für die Kunden und die Gesellschaft ganz allgemein nötigen Emissionsreduzierungen erreichen zu können. Die Partnerschaft mit Volvo Trucks ermögliche es DFDS, das seinen Hauptsitz in Kopenhagen hat, weitere, unter den Kunden bereits stark nachgefragte Transportlösungen mit geringen Emissionen anzubieten.

„Wir hoffen, solche Investitionen werden den Wunsch nach Lösungen für eine grüne Infrastruktur in ganz Europa anwachsen lassen", sagt Andersson weiter.

Mit einem Volvo FM E-Truck können laut Hersteller an einem Arbeitstag und mit einer beispielweise während der Mittagspause erfolgten schnellen Nachladung bis zu 500 Kilometer gefahren werden. Der Volvo FM Electric hat ein Bruttokombinationsgewicht von bis zu 44 Tonnen und kann entweder über Nacht am Heim-Depot oder über High-Power Schnelladung auf der Strecke geladen werden.

Volvo Trucks hat 2019 als eine der ersten Lkw-Marken mit der Serienproduktion von E-Lkw begonnen. Im Portfolio des Truckherstellers sind nun insgesamt sechs elektrische Lkw-Modelle gelistet: Volvo FH, Volvo FM, Volvo FMX, Volvo FE, Volvo FL und Volvo VNR, wovon letzterer in Nordamerika verkauft wird. Von allen elektrischen Lkw (über 16 Tonnen), die in diesem Jahr in Europa registriert sind, hält Volvo Trucks eigenen Angaben zufolge einen Marktanteil von knapp über 40 Prozent.

Printer Friendly, PDF & Email