Volvo Trucks stellt den Volvo FM Low Entry vor: Als erstes Modell ausschließlich als E-Lkw erhältlich

Volvo Trucks hat mit dem "Volvo FM Low Entry" sein erstes ausschließlich elektrisch betriebenes Lkw-Modell vorgestellt, das speziell für den Stadtverkehr entwickelt wurde. Das Unternehmen reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach emissionsfreien Transportlösungen in urbanen Gebieten.

Der Volvo FM Low Entry wird ausschließlich als elektrisches Fahrzeug angeboten. | Bild: Volvo Trucks
Der Volvo FM Low Entry wird ausschließlich als elektrisches Fahrzeug angeboten. | Bild: Volvo Trucks
Tobias Schweikl

Volvo Trucks hat mit dem "Volvo FM Low Entry" einen Nahverkehrs-Lkw vorgestellt, der ausschließlich als elektrisch betriebenes Fahrzeug verfügbar sein wird. Diese strategische Entscheidung markiert eine Abkehr von herkömmlichen Antriebsoptionen wie dem Dieselmotor, wodurch sich Volvo Trucks im Bereich nachhaltiger Stadtlogistik positioniert.

„Dieser emissionsfreie Lkw ist eine großartige Ergänzung unserer Palette von Elektrofahrzeugen, die sich besonders für den Stadtverkehr eignen und bei deren Entwicklung der Fahrende im Mittelpunkt stand. Er ist leistungsstark, aber dennoch leicht zu fahren und einfach zu manövrieren. Der neue Volvo FM Low Entry passt perfekt zu unseren Ambitionen, unser Angebot an elektrischen Fahrzeugen zu erweitern und noch mehr Kund:innen die Möglichkeit zu geben, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren“, erklärt Roger Alm, President Volvo Trucks.

Der Volvo FM Low Entry wurde speziell für den Einsatz in städtischen Umgebungen konzipiert, um die Herausforderungen des städtischen Transports mit einer emissionsfreien Lösung zu meistern. Er verfügt über eine Kapazität für schwere Lasten und bietet dem Fahrer dank seiner niedrigen Fahrposition eine optimale Sicht und Kontrolle.

Steigende Nachfrage nach E-Lkw in der Stadt

Die Nachfrage nach abgasfreien Transportmitteln in urbanen Zentren steigt, da immer mehr Städte sich auf die Verbesserung der Lebensqualität durch Reduzierung von Emissionen fokussieren. Der Volvo FM Low Entry ist eine direkte Antwort auf diesen Trend.

Ausgestattet mit einer Fünf-Sterne-Bewertung im Direct Vision Standard, welcher schwere Fahrzeuge in London bewertet und im vierten Quartal 2024 in Kraft tritt, verspricht der Lkw eine besonders gute Sicht für den Fahrer. Darüber hinaus ist der Lkw flexibel für verschiedene Transportaufgaben einsetzbar, einschließlich Abfallwirtschaft, Verteilerverkehr und Bauwesen.

Volvo FM als Basis

Die Bauweise basiert auf dem bewährten FM-Modell von Volvo, wobei das Fahrerhaus für eine bessere Ergonomie abgesenkt und nach vorne verlegt wurde. Ein niedriger Einstieg und ein flacher Boden erleichtern das Ein- und Aussteigen, was insbesondere in belebten städtischen Gebieten vorteilhaft ist.

Der Volvo FM Low Entry wird ab dem ersten Quartal 2024 in Europa, einschließlich der Türkei, sowie in Australien und Südkorea verkauft, mit Produktionsbeginn im zweiten Quartal 2024. Mit der Einführung dieses Modells erweitert Volvo Trucks sein Portfolio auf insgesamt acht elektrische Lkw-Modelle. Das Unternehmen strebt an, dass bis 2030 etwa 50 Prozent der weltweit verkauften neuen Volvo-Lkw elektrisch angetrieben sein werden.

Technische Merkmale

Das Modell bietet eine Reihe von Merkmalen, darunter Volvo Dynamic Steering für müheloses Lenken, verschiedene Sitzkonfigurationen und ein neues Kamera-Monitor-System. Erhältlich in verschiedenen Höhen und Achskonfigurationen, ermöglicht der Lkw ein zulässiges Gesamtgewicht von 19 bis 32 Tonnen. Der 330 kW starke Motor, unterstützt von einer 360 kWh Batterie, bietet eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern. Der Lkw kann mit 250 kW (DC) oder 43 kW (AC) geladen werden, und bietet verschiedene Radstandsoptionen zwischen 3900 und 6000 mm.

Im Überblick: Volvo FM Low Entry

  • Exklusiv Elektrischer Antrieb: Der Volvo FM Low Entry wird ausschließlich als elektrisches Fahrzeug angeboten.
  • Stadtverkehr-Optimierung: Speziell für den Stadtverkehr entwickelt, geeignet für den Transport schwerer Lasten.
  • Emissionsreduktion: Fokussiert auf die Verringerung von Emissionen im urbanen Umfeld.
  • Verbesserte Fahrersicht: Niedrige Fahrposition für optimale Sicht und Kontrolle, bewertet mit Fünf Sternen im Direct Vision Standard.
  • Motorleistung: 330 kW.
  • Batteriekapazität: 360 kWh, bestehend aus 4 Batterien.
  • Reichweite: Bis zu 200 Kilometer, abhängig von Faktoren wie Ladegewicht und Fahrbedingungen.
  • Lademöglichkeiten: Unterstützt 250 kW DC-Schnellladung und 43 kW AC-Ladung.
  • Achskonfigurationen: Verfügbar in 4X2, 6X2, 6X4, 8X2 und 8X4.
  • Zulässiges Gesamtgewicht und Radstand: 19 bis 32 Tonnen; Radstandsoptionen zwischen 3900 und 6000 mm.