Von Duisburg nach Russland und Asien

Die Container-Direktzugverbindung "Moscovite" wechselt ihren westlichen Brückenkopf.
Redaktion (allg.)
Seit Mitte Juni 2011 ist das zum Contargo-Netzwerk gehörende Duisburg Intermodal Terminal (DIT) der westliche Brückenkopf der Container-Direktverbindung "Moscovite". Dieser Direktzug fährt seit gut einem Jahr einmal pro Woche in Richtung Moskau. Nach dem Wechsel an das DIT soll die Verbindung zweimal wöchentlich gestartet werden. Der "Moscovite" wird von dem Joint-Venture Trans Eurasia Logistics betrieben. Die Deutsche Bahn und die Russische Eisenbahn halten an dem Unternehmen je 30 Prozent, TransContainer 20 Prozent, Polzug und Kombiverkehr je weitere 10 Prozent. Contargo bringt ihr Netzwerk aus Terminals und Containertransporten per Binnenschiff und Bahn in die Zusammenarbeit ein.
Printer Friendly, PDF & Email