Von Graz nach Koper

Die Rail Cargo Austria-Tochter Intercontainer Austria hat eine fixe Verbindung von Graz zum Mittelmeerhafen Koper etabliert.
Redaktion (allg.)
Der neue Container-Shuttlezug verkehrt von Montag bis Freitag im Nachtsprung zwischen dem Hafen Koper und dem Container-Terminal Graz. Er kann bis zu 30 Stück 20-Fuß-Container zu einem Preis von rund 250 EUR befördern. Zum Einsatz kommt eine fixe Wagengruppe, die in Maribor an den KoMar-Express (Koper-Maribor) gekoppelt wird. Ebenso verkehrt inzwischen ein Containerzug aus Österreich von und nach China. Rund 20 Tage benötigt der Zug für die 11.000 Kilometer. Als Operator übernimmt die RCA-Tochter Intercontainer Austria Fahrplangestaltung, Überwachung und Disposition. Das Tochterunternehmen der Rail Cargo Austria hat sich auf den unbegleiteten Kombinierten Verkehr (Container & Wechselaufbauten) als neutraler Operator spezialisiert, der begleitete KV (= Rollende Landstraße) wurde bei der Ökombi gebündelt. Die ICA befördert mit 30 Zügen täglich 1.500 TEU und ist damit nach eigenen Angaben mit der Jahresleistung von rund 430.000 TEU unter den Top-Five Europas.
Printer Friendly, PDF & Email