Von Mukran nach Finnland

Die Sea Terminal Sassnitz GmbH & Co. KG hat Mitte März die 28 ersten 40-Fuß-Container über den Standort Mukran nach Finnland verladen.
Redaktion (allg.)
Die Ladung beinhaltete unter anderem Maschinen und Anlagenteile. Umgeschlagen wurden die Container mittels eines Mobilkrans auf Deck des RoRo-Schiffs „Breant“. Der Transport der 400-Tonnen-Fracht zum Zielhafen Kotka dauerte rund zwei Tage. Auftraggeber war die Baltic Stella Naves GmbH, eine hundertprozentige Tochter der finnischen Stella Company Group. Die Sea Terminal Sassnitz hatte im Rahmen des Projektauftrags auch die Beladung der Container und den Vorstau an der Kaikante übernommen.
Printer Friendly, PDF & Email