Werbung
Werbung
Werbung

VW-Abgasskandal: Hersteller präsentiert Lösung für Caddy-Motor

Eingriffe beim betroffenen 1,6-Liter-TDI in den Kombi-Modellen des Caddy sollen geringer sein als ursprünglich befürchtet. Für 2,0-Liter-TDI im Caddy Software-Update.
Teilweise Entwarnung: Beim VW Caddy soll nur der Kombi mit M1-Zulassung und 1,6-Liter-TDI ein Update benötigen. | Foto: VW Nutzfahrzeuge
Teilweise Entwarnung: Beim VW Caddy soll nur der Kombi mit M1-Zulassung und 1,6-Liter-TDI ein Update benötigen. | Foto: VW Nutzfahrzeuge
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Mit einer aktualisierten Software sowie Änderungen am Luftfilter will Volkswagen das Abgasproblem beim auch in den Nutzfahrzeugen verbauten 1,6-Liter-TDI-Motor in den Griff bekommen. Betroffen ist hier laut Aussage von VW-Nutzfahrzeuge-Chef Eckhard Scholz lediglich die Kasten-Variante mit N1-Zulassung. Die jetzt gefundene Lösung für den 1,6-Liter-TDI habe die grundsätzliche Zustimmung der Zulassungsbehörde gefunden. Somit seien für 90 Prozent der betroffenen Diesel-Fahrzeuge technische Lösungen gefunden, soll VW-Chef Matthias Müller laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung am Montag in einer Rede vor 1000 Führungskräften gesagt haben. Der Aufwand sei wie erhofft "technisch, handwerklich und finanziell überschaubar".

Bei VW Nutzfahrzeuge hält sich die Zahl der betroffenen Fahrzeuge somit in relativ engen Grenzen. Neben dem VW Caddy in Pkw-Ausführung mit 1,6-Liter-TDI und 2,0-Liter-TDI ist auch nur ein Modell der Pickup-Baureihe Amarok, die Top-Variante mit Biturbo-TDI betroffen. Beim T5 Transporter kommt auf Basis des 2,0-Liter-TDI-Motors eine von VWN stark modifizierte Variante EA189 Nutz zum Einsatz, die von vorneherein über eine andere Motorsoftware verfügt als der 2,0-Liter-TDI bei den Pkw. Die neuesten Varianten von Caddy und Transporter in Euro 6 sind generell nicht von den Manipulationen betroffen. VW Nutzfahrzeuge weist zudem darauf hin, dass auch beim Thema CO2-Emmissionen keine Fahrzeuge der LCV-Sparte des Konzerns betroffen seien und die Abweichungen der CO2-Werksangaben sich im Rahmen der zulässigen Toleranz bewegten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung