VW Caddy Rückruf: Motorstart per Fernbedienung möglich

Hersteller beordert europaweit 67.000 Modelle der Baujahre 2012 bis 2013 zurück in die Werkstatt. Fehlerhafte Masseverschraubung.
Wieder Ärger mit dem Caddy: Neben den Umrüstmaßnahmen im Zuge der Abgasmanipulationen müssen einige Modelle wegen defekter Funkfernbedienung in die Werkstatt. | Foto: VWN
Wieder Ärger mit dem Caddy: Neben den Umrüstmaßnahmen im Zuge der Abgasmanipulationen müssen einige Modelle wegen defekter Funkfernbedienung in die Werkstatt. | Foto: VWN
Johannes Reichel

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat einen weiteren Rückruf für Modelle des City-Vans Caddy gestartet. Nach einem Bericht der Stuttgarter Zeitung, der von VW bestätigt wurde, kann es bei einigen Caddy-Modellen beim Betätigen der Funkfernbedienung zugleich zu einem Motorstart kommen. Bei eingelegtem Gang könnte sich das Fahrzeug so in Bewegung setzen. VW hatte daher Besitzer davor gewarnt, das Fahrzeug mit eingelegtem Gang abzustellen. Betroffen sind offenbar Fahrzeuge, die zwischen Mai 2012 und Januar 2013 gefertigt wurden. Der Rückruf ist beim Kraftfahrtbundesamt allerdings bereits seit Dezember bekannt. Dem Vernehmen nach würde auch manuelle Betätigung des Türschlosses die Gefahr des Fernstarts nicht bannen. Ursache ist laut Meldung beim KBA eine "fehlerhafte Masseverschraubung".

Printer Friendly, PDF & Email