VW Nutzfahrzeuge: Der Caddy spricht mit "Alexa"

Hersteller bindet die Sprachassistenz von Amazon als In-Car-App ein, sodass sich die Sprachsteuerung im Fahrzeug deutlich verbessern soll.

Verständnisvoll: Während die VW-eigene Sprachsteuerung in der Funktionalität ziemlich limitiert ist, eröffnet die Einbindung der Amazon-Assistenz ein weites Feld. | Foto: VWN
Verständnisvoll: Während die VW-eigene Sprachsteuerung in der Funktionalität ziemlich limitiert ist, eröffnet die Einbindung der Amazon-Assistenz ein weites Feld. | Foto: VWN
Johannes Reichel

Der Transporterhersteller VW Nutzfahrzeuge hat jetzt in seinem Infotainment-Systems auch Amazon Alexa zur intuitiven Bedienung als In-Car-App integriert. Nach dem kostenlosen Download sei es so etwa möglich, von unterwegs noch schnell eine Einkaufsliste zu erstellen oder das eigene „Smart Home“ zu steuern. Die gewohnten Funktionen von Alexa seien nun bequem per Sprachbefehl vom Fahrerplatz aus zu bedienen. Voraussetzung, um Alexa im Caddy nutzen zu können, ist die Sprachbedienung im Infotainment-System und zusätzliches Datenvolumen. Dieses lasse sich über einen mobilen Hotspot zur Verfügung stellen oder ist als kostenpflichtiges Datenpaket zu erwerben. Eine SIM-Karte ist immer integriert.

Weitere, bereits vorhandene Funktionen der ‚We Connect‘ und ‚We Connect Plus‘ Dienste sind etwa die Personalisierung des Fahrzeugs sowie der Erhalt von Echtzeit-Informationen zum Verkehr, das Finden der besten Route oder die Steuerung der optionalen Standheizung im Caddy via App. Zudem haben die Nutzer nach Verlassen des Fahrzeugs im Blick, ob Türen und Fenster auf oder die Lichter aus sind. Auch die Lokalisierung des Fahrzeugs ist möglich, ebenso die Abfrage der wichtigsten Servicedaten und automatischer Notruf. Zudem kann die Pannenhilfe per Knopfdruck direkt zum Fahrzeug navigiert werden.

Printer Friendly, PDF & Email