VW Nutzfahrzeuge: e-Crafter mit Aufbauten und neuer Caddy

Per virtuellem Messestand können Besucher die Highlights um Caddy, T6.1 und e-Crafter begutachten und direkt einen Termin vereinbaren.

Virtueller Rundgang: VW Nutzfahrzeuge lädt zur digitalen Leistungsschau und hat seinen Stand ins Web verlegt. | Foto: VWN
Virtueller Rundgang: VW Nutzfahrzeuge lädt zur digitalen Leistungsschau und hat seinen Stand ins Web verlegt. | Foto: VWN
Johannes Reichel

Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert seine Neuheiten statt auf der Messe in Hannover jetzt auf einem virtuellen Messestand. Allen voran stellt man den neuen Caddy in all seinen Varianten in den Mittelpunkt und schiebt neben dem Caddy Maxi mit breiterer Schiebetür und herausnehmbarer dritter Sitzreihe beim Kombi gleich noch Branchenmodelle nach, etwa für Kühltransporte oder Service- und Werkstatteinsätze. Darüber hinaus kommt aber auch der e-Crafter in einer von einzelnen Branchen dringend erwarteten Version für Aufbaulösungen. Gezeigt werden etwa ein elektrisch angetriebener Kipper, eine Pritsche oder ein Rettungswagenumbau. Selbstredend präsentiert man auch den Transporter T6.1 in diversen Variationen und Ausbauten.

Alle digitalen Besucher haben die Möglichkeit, an einer geführten Tour über den Messestand teilzunehmen, können diesen aber auch individuell entdecken: Das Anklicken integrierter Zusatzfeatures und bedienbarer Exponate mit der Möglichkeit, den neuen Caddy in anderen Farben oder mit anderen Felgen auszustatten, machen die Ausstellung interaktiv. Wer sich genauer für ein Fahrzeug interessiert, kann direkt über den Messestand einen Beratungstermin oder Probefahrttermin beim Handel (in Deutschland) vereinbaren.

"Für alle, die sich wie wir schon auf die Messe gefreut hatten, haben wir unseren Messestand kurzerhand digitalisiert. Hier finden Sie vielfältige, virtuelle Angebote – wie z.B. von unseren Experten kommentierte Filme zu den aktuellen Highlights, 3D-Modelle unserer Fahrzeuge oder die Vorstellung unserer We Connect Dienste", kommentierte Heinz-Jürgen Löw, Vorstand für Vertrieb und Marketing von VWN.

Er verweist zudem auf die Möglichkeit, die VWN-Spezialisten bei Fragen über diverse digitale Kanäle zu kontaktieren oder sich auch live per Video beraten lassen.

Printer Friendly, PDF & Email