Werbung
Werbung
Werbung

Wachstumsträger Fährverkehr

Während der Stückgutumschlag und der kombinierte Ladungsverkehr Schiene/Schiff im Kieler Seehafen zunehmen, ist der Umschlag von Massengütern rückläufig.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die Fährverkehre machen derzeit dreiviertel des Gesamtumschlages aus. In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden auf den vier Linienverbindungen 11,5 % mehr Güter transportiert als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Über alle Anlagen des Handelshafens wurden im ersten Halbjahr 2007 zusammen mehr als 2,52 Mio. Tonnen Güter umgeschlagen (+ 3,2 %), davon 2,24 Mio. Tonnen über öffentliche Anlagen der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG (+ 10,1 %). Mit einer Leistung von knapp 1,2 Mio. Tonnen ist der Ostuferhafen stärkster Hafenteil und trägt 47 % zum Gesamtumschlag via Kiel bei. In 2006 wurden im Ostuferhafen letzte ergänzende Suprastrukturinvestitionen abgeschlossen. In den nächsten Jahren investiert der Seehafen Kiel insgesamt über 50 Mio. Euro in die Hafenanlagen. Nördlich des Ostuferhafens sollen etwa vier Hektar zusätzliche Hafenfläche entstehen. Im Stadthafen wird das Norwegenkai erweitert.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung