Werbung
Werbung

Weniger Pickfehler bei Lupus-Familia

Bei der Unternehmensgruppe Lupus-Famila (SB-Warenhäuser, Cash & Carry und Großverbraucherservice) erfolgte die Inbetriebnahme des Warehouse-Management-Systems im neu erbauten Logistik-Center in Pforzheim.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Am Logistikstandort von Lupus-Famila in Pforzheim wurde das Warehouse-Management-System Kisoft WMS von Knapp in Betrieb genommen. Im Zentrallager werden rund 25.000 Artikel verwaltet und bis zu 20.000 Auftragspositionen in der Kommissionierung pro Tag in einem Dreischicht-Modell bearbeitet. Das Distributionscenter wurde für die Versorgung von bis zu 25.000 Kunden ausgerichtet. Neben Klein- und Großmengen-Kommissionierung unterstützt die neue Software auch die Anbruchkommissionierung. Die Online-Kommissionierbereiche werden mit 35 Terminals der elektronischen Pickliste gesteuert, die mehrere Positionen auf einmal anzeigt. Die Fehlerrate wird durch den Einsatz von Prüfziffern und elektronischer Datenerfassung gesenkt. Durch die direkte Montage der Terminals auf dem Kommissionierfahrzeug hat der Kommissionierer beide Hände frei. Die Online-Anbindung ermöglicht Kisoft WMS eine laufende Überwachung des Prozesses und damit das sofortige Eingreifen und automatische Optimieren bei Abweichungen im Materialfluss. Das System verfügt über integrierte Standardschnittstellen, wodurch auch die Anbindung an das Fuhrparksystem umgesetzt werden konnte.
Werbung
Werbung