ZF: Neues Onlineportal als Info- und Austauschplattform

Der Friedrichshafener Technologiekonzern und Zulieferer überarbeitet sein Aftermarket Portal und stattet es mit neuen Funktionen aus.

Das neue Online-Portal zum Aftermarket wurde für alle Nutzergruppenn optimiert. Foto: ZF.
Das neue Online-Portal zum Aftermarket wurde für alle Nutzergruppenn optimiert. Foto: ZF.
Johannes Reichel
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Claudia Leistritz)

Um stets die Aktualität seiner Produktinformationen sicherstellen zu können, hat der Konzern seine technischen Informationen ins Netz gestellt. Damit könnten Teilehändler, Werkstattbetreiber und Interessenten sicher sein, keine falschen oder veralteten Produkte zu bestellen, so ZF. Auf der neu gestalteten website aftermarket.zf.com findet sich ein neuer und ergänzter „intelligenter“ Produktkatalog, in dem nach Teilenummer, Hersteller- und Typschlüsselnummer gesucht werden kann.

Angezeigt werden dann nicht nur die EAN- und OE-Teilenummer sondern auch damit in Zusammenhang stehende Vergleichsnummern sowie Fotos des gesuchten Artikels und in welche anderen Fahrzeuge sich dieser gegegebenenfalls auch einbauen lässt. Auch werden Hinweise zum Einbau gegeben, zum Beispiel wenn Spezialwerkzeuge nötig sind. Außerdem sind dort Einbauanleitungen für Ersatzteile der Marken ZF, Lemförder, Sachs und TRW abrufbar.

Stufenweise Informationstiefe

Das ganze Portal, das in fünfzehn Sprachen zur Verfügung steht, wurde laut Bericht in Hinsicht auf die Nutzerfreundlichkeit überarbeitet und um neue Funktionen ergänzt, die auch Nicht-Kunden zur Verfügung stehen. Detailliertere Informationen sowie Zugang zur Expertenplattform mit Daten- und Informationsaustausch erhalten Kunden nach der Anmeldung. In der nächsthöheren Stufe erhalten die Partner des Werkstattkonzepts ZF [pro] Tech Kontaktmöglichkeit mit ihrem persönlichen Ansprechpartner und können Einbauanleitungen und Reparaturinformationen einsehen.

Auch stehen dann umfassende Nachrichten beispielsweise über Serviceaktionen oder Rückrufe von Autoherstellern zur Verfügung, die nicht nur ZF-Bauteile sondern das ganze Fahrzeug betreffen. Die Informationen seien die Voraussetzung für freie Werkstätten, Inspektionen und Wartungen nach Herstellervorgaben anbieten zu können, so dass die Fahrzeuggarantie erhalten bleibe.

Montageanleitungen und Videos online

Die Rubrik „Technische Informationen“ enthält beispielsweise Serviceinformationen und Montageanleitungen zum Download als PDF sowie nach einer kostenlosen Registrierung Videos zum Thema, technische Unterstützung beim Ein- und Ausbau von Ersatzteilen und Wissenswertes zum Umfeld wie Arbeitsschutz und Hilfestellung zur Fahrzeugdiagnose oder Schadenvermeidung.

Hinzu kommen weitere Dienstleistungen im Zusammenhang, beispielsweise kann man sich über das Portal zum Partnerprogramm proPoints anmelden, Schulungen buchen, nach Teilehändlern in bestimmten Regionen suchen sowie im Shop Marketingprodukte erwerben. Der Onlineshop soll zudem für Direktkunden die Bestellungen vereinfachen. Angezeigt wird die Oberfläche des Portals je nach Status in der jeweiligen personalisierten Ansicht mit den entsprechenden Informationen, so der Bericht. Die Digitale Informationsplattform eigne sich für Kfz-Betriebe für die tägliche Nutzung und richte sich ausdrücklich nicht nur an ZF [pro] Tech- und ZF Servicepartner sondern an alle Kfz-Betriebe, betont das Unternehmen.

 

Printer Friendly, PDF & Email