Zoll- und Compliance-Management: Neue Handelsplattform mit Augmented Intelligence

Eine neue SaaS-Plattform von BluJay Solutions soll mittels Augmented Intelligence das Zoll- und Compliance Management von Unternehmen im globalen Handel stärken.

Die Augmented Global Trade (AGT) Plattform richtet sich an Logistikdienstleister, Spediteure und Verlader, die komplexe Zollerklärungen verwalten müssen. (Foto: Kamonrat / Fotolia)
Die Augmented Global Trade (AGT) Plattform richtet sich an Logistikdienstleister, Spediteure und Verlader, die komplexe Zollerklärungen verwalten müssen. (Foto: Kamonrat / Fotolia)
Tobias Schweikl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

BluJay Solutions, Anbieter von Supply-Chain-Software und -Dienstleistungen, führt laut einer Mitteilung vom März eine mandantenfähigen SaaS-Plattform ein, die End-to-End-Zoll- und Compliance-Anforderungen im internationalen Handel verbessern und automatisieren soll: die „Augmented Global Trade (AGT) Plattform“. Sie richtet sich an Logistikdienstleister, Spediteure und Verlader, die komplexe Zollerklärungen verwalten und die Kontrolle über ein Netzwerk von Brokern und Spediteuren behalten müssen. Die Augmented Global Trade Plattform von BluJay nutzt nach Anbieterangaben die innovative „Augmented Intelligence“ des Unternehmens.

„Unsere neue Augmented Global Trade Plattform wurde entwickelt, um den Informationsstand des Anwenders zu maximieren. Innerhalb einer einheitlichen Benutzeroberfläche lässt sich dank Dashboard-Transparenz der gesamte Zoll- und Compliance-Workflow überblicken“, so David Landau, Chief Product Officer bei BluJay Solutions.

BluJays AGT konsolidiere und digitalisiere Prozesse im Außenhandels-Kontext, die bislang manuell und unzusammenhängend abliefen, und vereine eine Vielzahl von Systemen unter einem gemeinsamen Dach.

Nicolas Ethevenin, Director Product Management, betont die hohe Skalierbarkeit von AGT und die daraus resultierende Flexibilität: „Neben der Organisation von Arbeitsabläufen ist die AGT-Plattform von BluJay darauf ausgelegt, externe Partner, Systeme und Prozesse zu verbinden. Damit können sich unsere Kunden an wechselnde Anforderungen anpassen und bei Bedarf entsprechend skalieren. Gleichzeitig wird das Risiko für Fehler, Verzögerungen und Geldstrafen reduziert, die sich allesamt negativ auf das Geschäftsergebnis auswirken können.“

Printer Friendly, PDF & Email