Österreichisches EinkaufsForum 2022

Symbolbild Termin

Was kann der Einkauf zur Sicherung von Versorgung, Produktion, Liefer- und Wettbewerbsfähigkeit in außergewöhnlichen Zeiten leisten? Das diskutieren Experten aus Einkauf, Logistik, Supply Chain Management und Wissenschaft vom 6. bis 7. Oktober in Wien auf dem Österreichischen EinkaufsForum des BMÖ – Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich. Motto: „Lieferkettenstörungen und Digitalisierung – wie Procurement mit aktuellen Herausforderungen umgeht und Lösungen findet.“ Der traditionelle BMÖ-Gipfel gibt in Vorträgen, Panels und Workshops wertvolle Hinweise und Praxisbeispiele für mehr Resilienz. Stichworte: Konsequenzen der Coronapandemie, Versorgungssicherung, Aufrechterhaltung bzw. Anpassung von Lieferketten, Suche neuer bzw. alternativer Lieferquellen, Risikomanagement, neue Strategien und Maßnahmen.

Agenda (Auszug):

  • Wie die 5. industrielle Revolution Wertschöpfungsnetzwerke verändert und zu neuen Lösungen in der Praxis führt 
  • Erfolgsmodell Einkauf – was bleibt und was wird sich ändern?
  • Auswirkungen der Russland-Ukraine-Krise auf Beschaffung; Gegensteuerung 
  • Risikomanagement im Rohstoffeinkauf mittels Data Analytics
  • Cyber-Risiken in der Lieferkette erkennen und effizient managen
  • Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz; Erfahrungsbericht und kommendes EU-LkSG
  • Einsatz von maschinellem Lernen zur Optimierung von Einkaufsprozessen
  • Nachhaltigkeit im Procurement
  • Fachkräftemangel; gute Mitarbeitende finden, motivieren, binden 
     

Kontakt:
sekretariat@bmoe.at
Telefon: +43 (0) 1-3679352

Termindaten
Kategorie
Konferenz
Datum
06.10.2022 - 07.10.2022
Ort
Wien (A)
Name Veranstalter
BMÖ - Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich