International Cargobike of the Year

Die seit 2019 verliehene Auszeichnung will Innovationen im weiter rasant wachsenden Segment der Lastenräder würdigen und professionelle Lösungen fördern.

Die Testfahrten und die Preisverleihung des International Cargobike of the Year 2022 finden im Rahmen der IAA TRANSPORTATION (20.–25.09.2022 in Hannover) am 22. September 2022 statt.

Trio Pedale: Der Cargobike of the Year-Award wird in drei Kategorien vergeben: Light, Heavy, Trailer.
Trio Pedale: Der Cargobike of the Year-Award wird in drei Kategorien vergeben: Light, Heavy und Trailer. | Foto: RLVD / Andreas Lörcher

In welchen Kategorien wird der Preis vergeben?

  • Light Cargobikes (bis 100 kg Nutzlast)
  • Heavy Cargobikes (ab 100 kg Nutzlast)
  • Bike-Trailer (Anhänger)

Um dem zunehmenden Einsatz und der Verbreitung von Lastenrädern Rechnung zu tragen, hat der HUSS-VERLAG mit seiner Zeitschrift LOGISTRA einen neuen Award geschaffen. Die Auszeichnung International Cargobike of the Year will die Anstrengungen der Lastenradhersteller bei der Entwicklung innovativer und praxistauglicher Bike-Konzepte für die professionelle Anwendung bereits zum zweiten Mal honorieren sowie die Trends und Tendenzen in dem schnell wachsenden Segment fokussieren.

Angelehnt an den etablierten Award INTERNATIONAL VAN OF THE YEAR, bei dem der HUSS-VERLAG das deutsche Mitglied in der Fachjury stellt, soll der International Cargobike of the Year-Award die Neuheiten der Branche präsentieren, den Herstellern ein Forum bieten und als Treiber der Innovation fungieren.

Der Fachjury gehören neben dem LOGISTRA-Ressortleiter Test + Technik und Initiator Johannes Reichel ausgewiesene Fachleute und Praktiker der Cargobike-Branche an, wie Thomas H.L. Schmitz, Mitglied im Radlogistik Verband Deutschland e.V. und Geschäftsführer der Schmitz & Bramer GmbH (Radlader.bike) sowie Martin Schmidt, Radlogistiker von Cycle Logistics CL GmbH sowie Chef von Blue Cargo Biketechnik GmbH und erneut der Verkehrswissenschaftler Satish Kumar Beella, Lector engineering & Product development in The Hague University of Applied Sciences. Neben der theoretischen Begutachtung führt die Jury vor Ort Testfahrten mit Beladung durch, um sich eine fundierte Meinung über die Eigenschaften der Fahrzeuge zu bilden.

Veranstalter
HUSS VERLAG GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
+49 89 32391-0
Ansprechpartner
Johannes Reichel
Ressortleiter Test + Technik
HUSS-VERLAG GmbH
+49 89 32391 494
johannes.reichel@hussverlag.de
Tanja Eichholzer
Projektmanagerin Marketing und Events
HUSS-VERLAG GmbH
+49 89 3 23 91-124
tanja.eichholzer@hussverlag.de